Weiterbildung Fachanwaltslehrgang Steuerrecht

Navigation Alle Ordner auf Alle Ordner zu



Externe Links

Fachanwaltslehrgang Steuerrecht per Weiterbildung

Im Rechtsanwaltsberuf wird eine Spezialisierung immer wichtiger. Nicht nur angesichts steigender Zulassungen zu den Rechtsanwaltskammern, sondern auch im Hinblick auf die Qualität der Mandatsbetreuung. Insbesondere das Steuerrecht ist als sehr kompliziert und umfassend bekannt, weshalb eine Weiterbildung in Form eines Fachanwaltslehrgangs im Steuerrecht eine hervorragende Profilierung bedeutet.

Gemeinhin muss ein solcher Lehrgang in Vollzeit oder aber am Wochenende absolviert werden, was gerade für berufstätige bzw. im Referendariat befindliche Anwälte nur mit Mühe zu stemmen ist. Daher ist es kaum verwunderlich, dass mehr als die Hälfte der Fachanwälte für Steuerrecht ihre Ausbildung in Form eines Fernstudiums an der Hagen Law School – einem An-Institut der renommierten Fernuniversität Hagen – absolvieren bzw. absolviert haben. Die Hagen Law School ist deutschlandweit der einzige Anbieter von Fachanwaltslehrgängen per Fernstudium.

 

Ablauf des Fernlehrgangs zum Fachanwalt für Steuerrecht

 

Der Hagener Fachanwaltslehrgang entspricht vollumfänglich den geforderten besonderen Kenntnissen des Fachanwalts für Steuerrecht gemäß §§ 2 Abs. 3, 4, 4a und 6 Fachanwaltsordnung (FAO). Das Lehrmaterial ist in 16 Kurseinheiten eingeteilt, deren Bearbeitungszeit mit durchschnittlich je 10 Stunden angegeben wird. Das Material ist in anschauliche und praxisbezogene Skripte gepackt, die von renommierten Praktikern verfasst wurden. Interessenten können sich jederzeit für einen Lehrgang anmelden und bekommen nach der Unterzeichnung des Fernunterrichtsvertrages gleich die Skripte zugeschickt. Zusätzlich können über die Online-Lernplattform Moodle stets aktualisierte Unterlagen heruntergeladen werden. Am Ende einer jeden Kurseinheit ist eine Lernkontrollaufgabe zu bearbeiten und an den Betreuer einzuschicken.

Mindestens acht der insgesamt 16 Einsendeaufgaben müssen bestanden sein, um sich zu den Klausuren anzumelden. Mehrmals im Jahr werden Termine für die drei je fünfstündigen Klausuren angeboten. Diese werden in Präsenz unter Aufsicht geschrieben. Weitere verpflichtende Präsenzzeiten gibt es keine. Wie viel Zeit Teilnehmer sich für die Bearbeitung der Unterlagen nehmen, bleibt ihnen selbst überlassen. Sie können die Unterlagen innerhalb von drei Monaten durcharbeiten, sich aber auch bis zu 18 Monaten Zeit lassen. Mit der Teilnahme am Kurs sowie dem Bestehen der Klausuren erwirbt der Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung, die der zuständigen Rechtsanwaltskammer vorgelegt werden kann.

 

Inhalte

 

Folgende Inhalte werden vertieft im Fachanwaltslehrgang Steuerrecht angeboten:

 

  1. System, Technik und rechtliche Grundlagen der doppelten Buchführung
  2. Steuerliche Gewinnermittlung aufgrund doppelter Buchführung
  3. Jahresabschlüsse, Rechtsformen und Bilanzierung
  4. Sonderbilanzen
  5. Feststellungs- und Festsetzungsverfahren
  6. Korrektur von Steuerverwaltungsakten
  7. Haftungsfragen des Steuerrechts
  8. Das steuerrechtliche Verfahrensrecht nach Abgabenordnung (AO) und Finanzgerichtsordnung (FGO)
  9. Bewertungsrecht
  10. Einkommensteuerrecht I + II
  11. Körperschafts- und Gewerbesteuer
  12. Umsatz- und Grunderwerbsteuer
  13. Erbschafts- und Schenkungsteuer
  14. Zölle und Verbrauchsteuer, Internationales Steuerrecht
  15. Steuerstrafrecht

 

Auch nach der erfolgreichen Zulassung zum Fachanwalt für Steuerrecht gilt eine jährliche Fortbildungspflicht.

 

Fachanwaltslehrgang Steuerrecht im Fernstudium: Überblick

 

Institut

 

Lehrgangsbezeichnung

Abschluss

Dauer

Kosten

Hagen Law School

 

Fachanwaltslehrgang Steuerrecht

Fachanwalt für Steuerrecht

160 Zeitstunden

1.899,- EUR