Bachelor of Laws (LL.B) per Fernstudium

Navigation Alle Ordner auf Alle Ordner zu



Externe Links

Per Fernstudium zum Bachelor of Laws (LL.B) - welche Fernunis gibt es?

Der Bachelor of Laws ist der erste, berufsqualifizierende Hochschulabschluss, der im Fach Wirtschaftsrecht absolviert werden kann.

Dieser international anerkannte Abschluss befähigt die Absolventen zu einer qualifizierten beruflichen Tätigkeit u. a. in einer Wirtschaftsberatung, Steuerkanzlei, im Personalwesen, Marketing, im Vertrieb oder bei einer Versicherung etc. Auch die Aufnahme eines weiterführenden bzw. vertiefenden Studiums, das mit dem Master of Laws (LL.M.) abschließt, ist im Anschluss möglich. Im Gegensatz zum reinen Jurastudium, welches keinerlei betriebswirtschaftliche Elemente bzw. zum wirtschaftswissenschaftlichen Studium, das wiederum keine rechtlichen Module beinhaltet, vereint das Studium des Wirtschaftsrecht sowohl die für den täglichen Betrieb eines Unternehmens notwendigen rechtlichen wie auch betriebswirtschaftlichen Kenntnisse. Wirtschaftsjuristen sind Allroundtalente, die sich sowohl in der Buchhaltung, im Controlling wie auch in der Rechtsabteilung eines Unternehmens zu Hause fühlen und beide Bereiche – sowohl die rechtlichen Grundlagen wie auch das betriebswirtschaftliche Know-How - miteinander verbinden können. Insbesondere für angehende Steuerberater bzw. Wirtschaftsprüfer ist das Bachelorstudium im Fach Wirtschaftsrecht von großem Interesse, schließlich verkürzt der erfolgreiche Abschluss die notwendige berufliche Praxis um mindestens sechs Jahre.

Aufbau und Ablauf eines Fernstudiums zum Bachelor of Laws

Das Bachelor Fernstudium dauert mindestens 36 Monate (= 6 Semester), wobei die meisten Hochschulen Studiengänge mit einer Mindestlaufzeit von 42 oder 48 Monaten anbieten. Dabei kann der gewählte Studiengang auch in kürzerer Zeit oder in Teilzeit absolviert werden. Darin besteht der große Vorteil von Fernstudiengängen gegenüber von Präsenzstudiengängen:

Die Studenten bestimmten sowohl ihr Arbeitstempo wie auch ihren Arbeitsort weitestgehend selbst. In der Regel kann ein Fernstudium gut neben einer Berufstätigkeit oder anderen Verpflichtungen (z. B. Elternzeit) absolviert werden. Präsenzseminare werden zwar von einigen Hochschulen angeboten, sind jedoch in der Regel nicht verpflichtend. Allerdings wird zum Ende einer jeden Lerneinheit (= Modul) das erlernte Wissen in Klausuren abgefragt. Diese finden unter Aufsicht in einem Studienzentrum statt, wobei die konkreten Orte dieser vom gewählten Studienanbieter abhängen.

Zum Ende des Studiums wird eine etwa 80-seitige Bachelorarbeit zu einem vorher ausgewählten und mit dem persönlichen Betreuer abgesprochenen Thema geschrieben. Diese Arbeit muss anschließend in einem Kolloquium verteidigt werden. Dabei findet zeitgleich die Abschlussprüfung statt.  Das Studium selbst in in Module organisiert. Ein Modul beinhaltet stets mehrere Kurse zu ähnlichen Themen, die gemeinsam in einer Prüfung abgefragt werden.

 

Inhalte des Bachelorstudiums Wirtschaftsrecht

Beim Studiengang Wirtschaftsrecht handelt es sich im Grunde um ein rechtswissenschaftliches Studium mit betriebswirtschaftlichen Anteilen. Zumeist erstrecken sich die rechtswissenschaftlichen Themen auf einen Anteil von etwa 60 Prozent, die betriebswirtschaftlichen auf etwa 30 Prozent. Die restlichen 10 Prozent werden durch interdisziplinäre Themen abgedeckt, wie zum Beispiel Business English, Legal English oder Kommunikation.

Die verschiedenen Anteile wie auch die interdisziplinären Themen schwanken von Hochschule zu Hochschule. Ebenfalls unterschiedlich sind die angebotenen Möglichkeiten zu einer Spezialisierung, weshalb vor der Aufnahme eines Studiums genau geprüft werden sollte, ob die hochschulspezifischen Schwerpunkte mit dem individuellen Interesse übereinstimmen. Bei diesen Schwerpunkten handelt es sich um die Wahlpflichtfächer, die – im Gegensatz zu den Pflichtfächern – nicht verpflichtend sind. Stattdessen können sich die Studenten aus einem Angebot von mehreren Wahlpflichtfächern zwei oder drei ihres Interesses heraussuchen und so ihr akademisches wie berufliches Profil stärken. Die konkreten Regelungen variieren jedoch von Hochschule zu Hochschule.

Übrigens handelt es sich wie bei einem Präsenzstudium auch bei einem Fernstudium um ein ordentliches Hochschulstudium, das zu einem anerkannten akademischen Abschluss führt.

 

Anbieter eines Fernstudiums zum Bachelor of Laws (LL.B)

 

Institut

 

Kursbezeichnung

Dauer

Europäische Fernhochschule Hamburg (Euro FH)

 

Wirtschaftsrecht

36 Monate

Hamburger FH (HFH

 

Wirtschaftsrecht Online

48 Monate

Hamburger FH (HFH)

 

Wirtschaftsrecht

42 Monate

Diploma

 

Wirtschaftsrecht

42 Monate

WINGS Hochschule Wismar

 

Wirtschaftsrecht Online

48 Monate

Fernuniversität Hagen

 

Rechtswissenschaft (Schwerpunkt Wirtschaftsrecht)

 

42 Monate