Arbeitsrecht Weiterbildung per Fernstudium

Navigation Alle Ordner auf Alle Ordner zu



Externe Links

Weiterbildung im Bereich Arbeitsrecht von zu Hause per Fernstudium absolvieren

Das Arbeitsrecht ist ein Teilbereich des Wirtschaftsrechts und als solches für den betrieblichen Alltag um großem Interesse. Neben verantwortlichen Mitarbeitern im Personalwesen sowie selbstständigen Unternehmern ist eine Weiterbildung vor allem auch für angestellte Arbeitnehmer sowie für Betriebsratsmitglieder relevant. In einem Fernkurs Arbeitsrecht erfahren Arbeitnehmer konkrete Informationen zu ihren Rechten und Pflichten sowie Betriebsratsmitglieder fundierte Grundlagen ihrer Arbeit im Betriebsrat.

Weitere wichtige Themen einer solchen Weiterbildung sind u. a. Aufbau und Formulierung von Arbeitsverträgen, Kündigung und Kündigungsschutzrecht, Berufsausbildungsrecht und Jugendschutzrecht, Einstellung von Arbeitnehmern, Betriebsverfassungsrecht, Mitspracherecht von Arbeitnehmern und andere.

 

Aufbau und Inhalt eines Fernkurses Arbeitsrecht

 

Eine arbeitsrechtliche Weiterbildung ist in der Regel für eine Dauer von sechs Monaten ausgelegt, wobei die Lerninhalte natürlich auch in kürzerer Zeit oder als Teilzeitstudium bearbeitet werden können. Die Kursteilnehmer erhalten Studienbriefe sowie die relevanten Gesetzestexte per Post und bearbeiten diese selbstständig zu Hause. Meist sind keine Abschlussprüfungen vorgesehen, allerdings müssen Einsendeaufgaben eingeschickt werden. Manche Institute bieten auch vertiefende Präsenz- oder Onlineseminare an, deren Besuch jedoch fakultativ, d. h. freiwillig, ist.

Eine solche Weiterbildung wird mit einem institutsinternen Zertifikat abgeschlossen. Die Fernhochschulen ermöglichen Interessenten auch die Belegung eines Hochschulkurses zum Thema, ohne dass ein Studium absolviert werden muss. Ein solcher Kurs schließt mit einem Hochschulzertifikat ab und kann auf ein späteres Hochschulstudium angerechnet werden. Als Grundvoraussetzung für eine arbeitsrechtliche Weiterbildung wird meist der Hauptschulabschluss verlangt.

 

Folgende Inhalte bietet ein Fernstudium im Arbeitsrecht an:

 

  • Arbeits- und Tarifvertrag (u. a. Gestaltung eines Arbeitsvertrages)
  • Einstellung eines Arbeitnehmers
  • Grenzen der Vertragsfreiheit
  • Betriebsvereinbarung
  • Rechte und Pflichten von Arbeitnehmern / Arbeitgebern
  • Beendigung eines Arbeitsverhältnisses
  • Kündigungsschutzrecht
  • Betriebsverfassungsrecht und Betriebsrat
  • Berufsausbildungsrecht
  • rechtliche Grundlagen für Selbstständige

 

Vorteile eines Fernkurses

 

Die konkreten Vorteile einer Weiterbildung per Fernkurs liegen auf der Hand: Im Gegensatz zu Präsenzseminaren sind die Teilnehmer nicht an bestehende Termine und Schulungsorte gebunden, sondern können lernen, wann und wo sie wollen. Dies ermöglicht eine intensive Weiterbildung während einer Berufstätigkeit, in der Arbeitslosigkeit oder auch in der Elternzeit. Manche Arbeitgeber übernehmen auch die Kosten eines solchen Fernkurses, sofern sie selbst bzw. das Unternehmen davon profitiert.

 

Anbieter einer Weiterbildung per Fernkurs im Arbeitsrecht

 

Institut

 

Kursbezeichnung

Abschluss

Dauer

Europäische Fernhochschule Hamburg (Euro FH)

 

Arbeitsrecht

Hochschulzertifikat

5 Monate

Fernakademie für Erwachsenenbildung (Klett)

 

Praxiswissen Arbeitsrecht

Institutsinternes Zertifikat

6 Monate

Institut für Lernsysteme Hamburg (ILS)

 

Praxiswissen Arbeitsrecht

Institutsinternes Zertifikat

6 Monate

Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)

 

Praxiswissen Arbeitsrecht

Institutsinternes Zertifikat

6 Monate

Studienwelt Laudius

 

Arbeitsrecht

Institutsinternes Zertifikat

 

6 Monate

Hamburger Akademie für Fernstudien (HAF)

 

Praxiswissen Arbeitsrecht

Institutsinternes Zertifikat

 

6 Monate