Akkreditierung

Navigation Alle Ordner auf Alle Ordner zu



Externe Links

Terminkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
November 2017

Kurzkommentar

Union und SPD haben sich in den Koalitionsverhandlungen darauf geeinigt, dass der Bologna-Prozess nicht auf die Juristenausbildung übertragen werden soll. Damit wird es bis auf weiteres in Deutschland keine Bachelor- oder Masterjuristen geben, die Rechtsanwalt oder Richter werden können.

Der PDF-Datei Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD vom 11.11.2005 (pdf-Datei, 191 Seiten, 637 KB) enthält auf der Seite 124 eine entsprechende Aussage.

Meine Meinung dazu: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Gleichwohl ist es bedauerlich, dass hier die Chance vertan wird, zeitnah die nicht mehr zeitgerechte Juristenausbildung zukunftsfähig zu reformieren. Dem Sinn und Zweck des
Bologna-Prozesses Externer Link wird der Koalitionsvertrag insoweit nicht gerecht.


Akkreditierung

Die Akkreditierung von Studiengängen dient der Qualitätssicherung. Nähere Informationen dazu gibt es auf den Internetseiten des Akkreditierungsrates Externer Link. Dort gibt es auch eine Datenbank mit den akkreditierten Studiengängen Externer Link. Informationen zu den Studiengängen in Deutschland gibt es zudem unter Hochschulkompass.de Externer Link.


Hinweis:

Masterabschlüssen von Fachhochschulen eröffnen nur den Zugang für den höheren Dienst, wenn dies ausdrücklich in der Akkreditierung festgestellt wurde. Das ist für (potentielle) Bewerber des öffentlichen Dienstes besonders zu beachten. Andernfalls qualifiziert der Abschluss nämlich nur für den gehobenen Dienst (siehe auch Beschluss der Innenministerkonferenz vom 06.06.2002 und der Kultusministerkonferenz vom 24.05.2002: PDF-Datei Zugang zu den Laufbahnen des höheren Dienstes durch Masterabschlüsse an Fachhochschulen" Externer Link). Die Datenbank mit den akkreditierten Studiengängen Externer Link ermöglicht auch die Suche nach akkreditierten Masterabschlüssen von Fachhochschulen, die den Zugang zum höheren Dienst eröffnen.